Sebastian Hempel bio photo

Sebastian Hempel

Software Crafter, Clean-Code-Developer, JEE Professional, Puppet-Master, OpenSource Fanboy, Alfisti

Email Twitter Google+ XING Instagram Github

Der Release-Termin einer neuen Eclipse Version wird lange genug vorher bekannt gegeben. Aber auch in diesem Jahr habe ich es nicht geschafft, mir diesen Termin frei zu halten. Wie schon im letzten Jahr habe ich genau an diesem Tag Termine beim Kunden und kann mich nicht direkt mit der neuen Version beschäftigen.

eclipse logo

So bleibt mir nur an dieser Stelle auf verschiedene Blogs und Artikel hinzuweisen, die sich mit der neuen Eclipse Release Helios beschäftigen. Heruntergeladen habe ich mir die neue Version bereits. Offen ist aber noch die Prüfung, ob alle von mir verwendeten Plug-Ins bereits an die neue Version angepasst sind bzw. mit der neuen Version laufen.

Für mich sind die folgenden Punkte der neuen Release besonders interessant:

  • Die Integration von Linux Tools zur komfortablen Entwicklung von native Linux-Anwendungen unter Eclipse. Bisher hatte ich zwar diese Anforderung noch nicht, ich finde es aber schön, dass ich in meiner gewohnten Entwicklungsumgebung jetzt auch direkt für Linux entwickeln kann.

  • Zusammen mit der neuen Eclipse Release gibt es auch eine neue Version von Mylyn mit einigen neuen Funktionen. Die Möglichkeit Status-Änderungen per Twitter zu verwenden könnte bestimmt recht spaßig werden.

  • Eine Integration der aktuellen Versionen der JEE Techniken bietet die aktuelle Version 3.2.0 der Web Tools Plaform.

  • Interessant ist auch das Package für die Entwicklung von JavaScript Web-Anwendungen. Hier muss ich allerdings noch herausfinden, wie sich ich die entsprechenden Features und Plug-Ins in die JEE IDE integrieren lassen.

Leider nicht dabei ist die Integration der Quellcodeverwaltung Subversion. Sicherlich ist Subversion nicht das einzige System dieser Art. Ich selbst kann aber nicht verstehen, warum in der IDE selbst nur die CVS-Integration enthalten ist. Die manuelle Installation von Subclipse ist kein Problem. Schön wäre es aber schon, wenn das Standardpaket die Anbindung gleich mitbringen würde.

Der Veröffentlichungstermin für die nächste Version von Eclipse Indigo ist auch schon angedacht. Wie in diesem Jahr ist die letzte Juni-Woche angedacht. Vielleicht schaffe ich es ja dann, mir diesen Tag freizuhalten.